Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg 92224 Amberg Hauerstraße 24

Künstlerische Holzgestaltung Bergmann


Im Faulenzum, der altturisdischen Wellnesslandschaft mit Baumhaussauna und gewaltigen Badekesseln, kann man herrlich relaxen. Foto: epr/Kulturinsel Einsiedel/Turisede/
Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH)

Zur Geisterstunde lockt der Zauberwald.
Foto: epr/Kulturinsel Einsiedel/Turisede/Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH


Zauberhafte Kulinarik
.
In der geheimen Welt von Turisede
gibt es Außergewöhnliches zu sehen,
zu erleben und zu schmecken

Die Turiseder wussten zu feiern. Im Baumstammlokal oder in der Feuerspielunke gibt es auch heute noch jede Menge original turisedische Spezialitäten zu probieren. (Foto: epr/Kulturinsel Einsiedel/Turisede/Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH)

Amberg (epr|wro) - „Wie schmecken diese Turiseder und gibt es die auch vegan?“ – Das ist die mit Abstand häufigste Frage, die die Leute stellen, wenn sie zum ersten Mal die Geheime Welt von Turisede im Herzen der Zentrallausitz besuchen. Nun, das ist leicht beantwortet: Turiseder kann man überhaupt nicht essen; sie waren die Angehörigen eines slawischen Volkes, das noch vor 1000 Jahren in den Neißeauen siedelte. Und diese Turiseder waren ein … nun sie waren ein nicht ganz normales Volk. Wie wenig normal sie waren, kann mit eigenen Augen in der Geheimen Welt sehen.

Hier wird die fast vergessene Kultur des alten Volkes wieder lebendig. Original turisedische Baumhäuser wachsen dort auf den Bäumen. Mit dem gewaltigen Krönum wurde das

Die Turiseder schliefen in Baumhäusern. Gäste können das heute unter anderem in diesem Aquarium-
baumhaus erleben. Foto: epr/Kulturinsel Einsiedel/Turi-
sede/Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH

atemberaubende Heiligtum des alten Volkes neu erbaut. Turiseder machten übrigens alles aus Bäumen. Dieser Werkstoff war ihnen heilig. Wenn man in Turisede jemanden als besonders weise und ehrenhaft bezeichnen wollte, nannte man ihn einen Holzkopf. In dieser Welt endet das Abenteuer nicht mit dem Sonnenuntergang. Manche sagen sogar, es gehe dann erst so richtig los: Im Faulenzum, der altturisdischen Well-
nesslandschaft mit Baumhaussauna und gewaltigen Badekesseln, der Dinner-Schau im Krönum oder dem aberwitzigen Tabularasum, bei dem man an einem Abend spielend mehr Leute kennenlernen kann, als bei jedem Speeddating. Und hinterher geht es dann zur Geisterstunde in den Zauberwald … Bei all dem trifft es sich gut, dass man in Turisede sehr kommod übernachten kann: In fantastischen Baumhäusern und Baum-
betten, unter und über der Erde, auf einer Insel und hinter dem Fluss. Auf kleine und größere Hunger ist man in Turisede natürlich ebenfalls vorbereitet. Im Baumstammlokal oder in die Feuerspielunke gibt es zwar keine Turiseder zu essen, aber jede Menge original turisedische Spezialitäten. Auch vegane.

.

mmmmm Weitere Informationen unter
mmmmm www.turisede.com und
mmmmm www.reiseplaza.de.

Die Turiseder machten alles aus Bäumen. Sie schliefen auch in Baumhäusern. Foto: epr/Kulturinsel Einsiedel/Turisede/
Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH

Hereinspaziert, in die Geheime Welt von Turisede!
Foto: epr/Kulturinsel Einsiedel/Turisede/Künstlerische
Holzgestaltung Bergmann GmbH

> ANZEIGEN <

einfach-online.de

WR-O Werbung

< ANZEIGE >