Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg 92224 Amberg Hauerstraße 24

Bembé Parkett


Handwerk mit Stil
Ein abwechslungsreicher und kreativer Beruf: Parkettlegern liegt die Welt zu Füßen

Wer glaubt, ein Parkettleger verlege einfach „nur“ Parkett, befindet sich auf dem Holzweg. Die Gestaltung anspruchsvoller Böden ist Handwerk auf höchstem Niveau. Foto: epr/Bembé Parkett

Amberg (epr|wro) - Polizist, Feuerwehrmann oder Tierärztin: Befragt man Jungs und Mädchen nach ihrem späteren Be-
rufswunsch, stehen diese Berufe auch heute noch bei ihnen ganz weit oben. Bis die Schule abgeschlossen ist, hat sich das meist noch einmal geändert. „Irgendwas mit Medien“ lautet dann häufig die Antwort. Für alle, die sich für Handwerk interessieren, gerne mit Holz arbeiten, durchaus zupacken können und kreativ sind, ist der Beruf Parkettleger genau richtig.

Wer glaubt, ein Parkettleger verlege einfach „nur“ Parkett, befindet sich auf dem Holzweg. Tatsächlich ist die Arbeit sehr abwechslungsreich und die Profession ein traditionsreiches Handwerk. Fast schon ein Kunsthand-
werk, schaut man sich die Gestaltungsmöglichkeiten – etwa mit Holzmo-
saiken – an, die durch unterschiedlichste Verlegemuster entstehen. Nur ein routinierter Parkettleger ist in der Lage, solche Schmuckstücke am Boden umzusetzen. Hier zahlt sich die Erfahrung mit dem Werkstoff Holz aus. Einen Boden zu verlegen, bieten viele an: Meist sind es Raumaus-
statter oder Schreiner, die sich an einfachen Holzböden versuchen. Wer aber Wert auf Stil und Qualität legt, holt sich Handwerker mit der richti-
gen Expertise ins Haus. Die Kunst, einen Boden im „Flechtmuster“ oder mit aufwändigen Intarsienarbeiten zu verlegen, ist Zeichen höchster Fertigkeiten und nur durch gut ausgebildete Parkettleger umsetzbar. Führend auch auf dem Gebiet der Ausbildung in Deutschland ist das Un-
ternehmen Bembé Parkett. Hier werden Wissen und Erfahrung rund um den Werkstoff Holz seit 1780 kontinuierlich an den Nachwuchs weitergegeben. Aber nicht nur das alte Handwerkswissen, auch die neuesten Techniken auf dem Gebiet werden durch regelmäßige Schulungen in der Firmenzentrale, bei verschiedenen Part-

nerunternehmen sowie an den 45 weiteren Standorten vermittelt. Neben jungen Auszubildenden werden ebenso ausgelernte Parkettleger bundesweit in den Niederlassungen gesucht. Wer den Wunsch hat, dieses traditionsreiche Handwerk zu erlernen,
ist bei Bembé Parkett an der richtigen Adresse.

Die Gestaltung eines Parkettbodens mit Intarsien verlangt neben handwerklichem Geschick auch Kreativität und sauberes Arbeiten.
Foto: epr/Bembé Parkett

Abwechslungsreich, handwerklich-kreativ und vielfältig: Darum macht der Beruf Parkettleger viel Spaß.
Foto: epr/Bembé Parkett
.

Mehr zu den beruflichen Möglichkeiten erfährt man
unter www.bembe.de und www.homeplaza.de.

Der Beruf Parkettleger ist vielfältig: Auch die Instandhaltung und Renovierung alter Böden gehört neben der aufwendigen Gestaltung aktueller Holzböden zu den abwechslungsreichen Aufgaben
eines Parkettlegers.

Foto: epr/Bembé Parkett


ANZEIGE >> << ANZEIGE
> ANZEIGE <

einfach-online.de

Die Anzeige Magazin

Willkommen in der Christkindlregion Steyr Weiterlesen

Sankt Englmar ist staatlich anerkannter Luftkurort und trägt darüber hinaus den Beinamen „das sportliche Bergdorf“. Foto: epr/Ur-
laubsregion St. Englmar

WR-O Werbung

BIOZOYG - nachhaltige Bioprodukte

< ANZEIGE >