Wirtschaftsinformationen
Verbrauchertipps

Einfach. Kostenlos. Bundesweit.

DAD-18-270

Kostenlose  gewerbliche
 & private Kleinanzeigen
 
 

Anzeige

 

Seit 1998 | WR-O MagazinWR-O Trends | WR-O Infos | WR-O Tipps | Die Anzeige Magazin | Seit 1998

Werbung auf dem WR-O Magazin

WR-O Magazin

 

Sie sind hier: WR-O Magazin | Gesund & Fit  | Anti-Stress-Programm

PROTINA
Diasporal_DBartling_PR_Stress-DSC3596

TV-Star Barbara Wussow
Ihr natürliches Anti-Stress-Programm

Ismaning (ots|wro) - Sie gehört zur ersten Riege der deutschsprachigen
Schauspielerinnen: Barbara Wussow liebt ihren Beruf. In diesem Jahr hat
sie eine neue große Serienrolle übernommen: Als Hoteldirektorin "Hanna
Liebhold" sticht sie mit der ZDF Traumschiff-Crew in See. Das Geheimnis
der 56-jährigen Wahlwienerin, um sich für die anstrengenden Dreharbei-
ten in Form zu halten, starke Nerven zu behalten und Stress auszuglei-
chen, ist ganz einfach.

1. Immer aktiv sein

"Als Widder bin ich sehr motorisch, ich bewege mich den ganzen Tag", verrät sie lachend.
Am liebsten ist sie an der frischen Luft unterwegs. "Ich liebe das Meer, aber auch unsere
Österreichischen Seen. Ich genieße es, in dieser schönen Umgebung die Seele einfach bau-
meln zu lassen, das schenkt mir Ruhe und Kraft." Besonders gern ist sie mit dem Rad un-
terwegs. Denn Radfahren hält nicht nur fit, es sorgt auch für eine gute seelische Balance,
da man Stress ja regelrecht, davonradeln kann. Ein Extratipp der sympathischen zweifa-

Unterwegs hat Barbara Wussow
zum Knabbern Studentenfutter dabei. Die
Nüsse und Trockenfrüchte sind eine gute
Nervennahrung.
Bild: obs/Protina Phar-
mazeutische GmbH

chen Mutter: Um sich morgens
in Schwung zu bringen, macht
sie Wechselduschen und cremt
sich
dann mit kräftigen Bewe-

Diasporal_DBartling_PR_Stress-DSC3743

gungen ein. Danach ist sie fit und munter für den Tag.

2. Das Gewicht kontrollieren

"Die Kamera lässt einen immer fülliger aussehen", weiß sie als Profi. "Da-
her muss ich fürs Fernsehen rund 6 Kilo abnehmen." Das macht Barbara
Wussow mit einer an die klassische F.X. Mayr-Kur angelehnten Diät. Sechs
Wochen lang isst sie nichts außer trockenen Dinkelbrötchen am Morgen,
dazu trinkt sie Heiltee und Wasser. Den Rest des Jahres achtet die Schau-
spielerin dann auf eine aufgewogene Ernährung mit möglichst frischen Zu-
taten, viel frischem Obst und Gemüse. Ein Extratipp für unterwegs: "Ich
habe gerne zum Knabbern Studentenfutter dabei. Die Nüsse und Trocken-
früchte sind eine gute Nervennahrung."

3. Die Mineralstoffbalance halten

"Um meine Nerven zu stärken, nehme ich jeden Tag Magnesium ein, denn
der Mineralstoff ist ja ein natürliches und bewährtes Anti-Stress-Mittel.
Ich brauche Magnesium auch, weil sonst meine Beine in Ruhephasen zucken
und ich in der Nacht Wadenkrämpfe bekomme", verrät die Powerfrau. Mag-
nesium ist für Barbara Wussow auch während ihrer Diät wichtig, um mög-
liche Mineralstoffverluste auszugleichen. "Mein persönlicher Favorit sind
Magnesiumgranulate, die es als praktische Einmaltütchen gibt. Das Direkt-
granulat von Magnesium-Diasporal kann ich auch unterwegs problemlos
einnehmen, denn dann brauche ich noch nicht einmal Wasser dazu." Übri-
gens: Wer ein Magnesiumpräparat einnehmen möchte, sollte darauf achten,
dass es Magnesiumcitrat enthält. Denn das kann vom Körper besonders gut
aufgenommen werden. Mehr Infos zum Thema Magnesium erwünscht?
Dann schauen Sie einfach unter http://diasporal.de

Barbara Wussow fährt viel mit dem Rad. Das schont
die Umwelt und fördert die körperliche Fitness. Außer-
dem nimmt sie jeden Tag Magnesium ein.
Bild: obs/Protina Pharmazeutische GmbH

Diasporal_DBartling_PR_Stress-DSC3937

Am liebsten entspannt sie in der Natur. In einer
schönen Umgebung kann die Seele gut baumeln lassen.

Bild: obs/Protina Pharmazeutische GmbH

brauche ich auch dringend mein Magnesium, um einen
möglichen Mineralstoffmangel vorzubeugen. Das ma-
che ich seit sechs Jahren und fühle mich fantastisch da-
bei. Ich kann trotz der "Diät" arbeiten, bin voller Po-
wer und Energie und koche auch täglich für meine
Familie.

Wie gehen Sie mit Stress um?

Nun ja, es gibt ja viele Arten von Stress. Ich bin ein
Mensch, der alles hundertprozentig machen möchte -
daheim in Wien, bin ich zu 100 Prozent Ehefrau und
Mutter. Bei Dreharbeiten oder auf der Theaterbühne
bin ich zu 100 Prozent Schauspielerin. Die Anstren-
gung ist für mich meist positiv besetzt. Mal richtig ab-
zuschalten fällt mir, ehrlich gesagt, leichter, wenn ich
nicht zuhause bin. Denn dann muss ich mich ja "nur"
um mich kümmern. Daheim stehen meine Kinder und
mein Mann an erster Stelle. Um meine Nerven zu stär-
ken, nehme ich jeden Tag Magnesium ein, denn der Mi-
neralstoff ist ja ein bewährtes Anti-Stress-Mittel. Ich
brauche das auch, weil sonst meine Beine in Ruhepha-
sen zucken und ich in der Nacht schmerzhafte Waden-
krämpfe bekomme.

Woher kennen Sie sich bei Magnesium
so gut aus?

Ich habe mich da gut informiert. Mein Magnesiumbe-
darf ist erhöht und den kann ich über meine Ernährung
nicht ausreichend decken. Die Deutsche Gesellschaft
für Ernährung empfiehlt ja, täglich 300 bis 400 Milli-
gramm zu sich zu nehmen. Beim Kauf eines Magne-
siumpräparates achte ich darauf, dass es organisches
Magnesiumcitrat enthält. Denn das kann von unserem
Körper besonders gut aufgenommen werden. Mein
persönlicher Favorit sind Magnesiumgranulate, die es
als praktische Einmaltütchen gibt. Das Direktgranulat
von Magnesium-Diasporal kann ich auch unterwegs
problemlos einnehmen, denn dann brauche ich noch
nicht einmal Wasser dazu.

Haben Sie noch einen besonderen
Anti-Stress-Tipp?

Ich habe unterwegs gerne zum Knabbern Studentenfut-
ter dabei. Die Nüsse und Trockenfrüchte sind eine gute
Nervennahrung.

Wie entspannen Sie am besten?

In der Natur. Ich liebe das Meer, aber auch unsere ös-
terreichischen Seen. Ich genieße es in dieser schönen
Umgebung die Seele einfach baumeln zu lassen, das
schenkt mir Ruhe und Kraft.

Sie sind viel unterwegs, müssen da oft stundenlang im
Flugzeug oder Auto sitzen. Wie beugen Sie da Verspan-
nungen vor?

Ich liebe es zu reisen, fremde Länder kennen zu lernen, dafür nehme ich die langen Reisen gern in Kauf. Und
damit der Nacken nicht so steif wird, mache ich im-
mer zwischendurch Lockerungsübungen. Eine schöne
Übung geht so: Ich lasse den Kopf langsam zur rechten
Schulter sinken, strecke gleichzeitig die linke Hand in
Richtung Boden, aber nur so viel, dass sich die Deh-
nung noch gut anfühlt. Nun bewusst in diese Dehnung
atmen. Das wiederhole ich dann nochmal zur anderen
Seite. Nacken und Schulterpartie werden damit wun-
derbar gelockert.

Sie sind bekennender Familienmensch.
Aber Ihr Beruf bringt es mit sich, dass Sie
häufig fern von Zuhause arbeiten müssen.
Wie gehen Sie damit um?

Ich liebe es zu Reisen, aber es bedeutet für mich natür-
lich auch Stress. Für die Traumschiff-Dreharbeiten
werde ich monatelang auf fernen Kontinenten unter-
wegs sein. Ich freue mich zwar diebisch über diese
Chance, aber es bricht mir auch das Herz, meine Fa-
milie so lange zurückzulassen. Deshalb habe ich mich
etwas mit den neuen Medien angefreundet, um Kon-
takt zu halten. Und dann schreibe ich total gerne Post-
karten. Das hat etwas Sinnliches. Wenn die Karte dann
beim Empfänger ankommt, ist sie oft weit gereist und
die Menschen freuen sich da noch richtig drüber.

Sie schreiben noch mit einem Füllfederhalter?

Ja, damit schreibe ich auch Tagebuch, schon seit 1972.
Es tut gut, abends den Tag Revue passieren zu lassen,

Interview

TV-Star Barbara Wussow: "Ich bin immer zu 100 Prozent dabei - als Mami
und beim Dreh!"

Um fit zu bleiben, setzt sie auf ein natürliches Anti- Stress-Programm

Sie gehört zur ersten Riege der deutschsprachigen Schauspieler und ist dem
Publikum seit Jahrzehnten ans Herz gewachsen: Barbara Wussow ist auf
Theaterbühnen und im Fernsehen präsent. In diesem Jahr hat sie eine neue
große Serienrolle übernommen: Als Mitglied der ZDF Traumschiff-Crew
sticht sie in See, um an Bord die Rolle der Hoteldirektorin "Hanna Lieb-
hold" zu übernehmen.

Ihre neue Rolle beinhaltet wochenlange Dreharbeiten.
Wie halten Sie sich da in Form?

Als Widder bin ich sehr motorisch, ich bewege mich den ganzen Tag, am
liebsten natürlich an der frischen Luft. Ich fahre viel mit dem Rad. Auch
wenn ich in anderen Städten bin, nutze ich, wenn es sich ergibt, dass Radl.
Das schont die Umwelt und fördert meine körperliche Fitness. Zudem sorgt
es für eine gute seelische Balance, da man Stress ja regelrecht "davonra-
deln" kann. Ein zweiter Punkt: Die Kamera lässt einen immer fülliger aus-
sehen. Daher muss ich fürs Fernsehen rund 6 Kilo abnehmen. Das mache
ich dann konsequent. Ich bin da radikal, ganz oder gar nicht.

Verraten Sie uns genauer, wie Sie das machen?

Gerne, das ist ja keine Zauberei. Ich mache sechs Wochen lang eine an die
klassische F. X. Mayr Kur angelehnte Kur, die meinen Körper entgiftet. Ich
trinke da frühmorgens Bittersalz um den Darm zu reinigen. Zum Frühstück
gibt es dann lediglich trockene Dinkelleibchen mit Schafsjogurt, dazu trinke
ich 1 l Heiltee und 2 l Wasser. Mittags und abends esse ich nichts. Und dann

Diasporal_DBartling_PR_Stress-DSC4052

Sie schreibt regelmäßig Tagebuch, um abends den Tag Revue passieren
zu lassen und sich an schöne Momente zu erinnern: "Ein wunderbares Ritual,
um abzuschalten."
Bild: obs/Protina Pharmazeutische GmbH

sich an schöne Momente zu erinnern. Ich klebe in meine Tagebücher auch
immer kleine Zettel, Dinge, die mir unterwegs in die Finger gekommen
sind, hinein. Das ist ein wunderbares Ritual, um abzuschalten.

Wie lernen Sie den Text für Ihre Rollen?

Fällt Ihnen das Konzentrieren leicht? Das Textlernen fällt mir leicht. Ich
lerne sehr schnell, am besten in der Nacht. Denn ich bin ein Nachtmensch
und gehe selten vor halb zwei ins Bett. Natürlich muss ich trotzdem auch
früh wieder aus den Federn, ich stehe natürlich mit den Kindern auf, um
ihnen das Frühstück zu machen, sie zur Schule zu bringen. Um mich mor-
gens in Schwung zu bringen, mache ich Wechselduschen und creme mich
dann mit kräftigen Bewegungen ein. Dann bin ich fit und munter für den
Tag.

Starporträt Barbara Wussow

Die Tochter des ehemaligen Burgschauspielerehepaares Klausjürgen Wus-
sow und Ida Krottendorf kam am 28. März 1961 in München zur Welt. Mit
sechs Jahren zog sie mit der Familie nach Wien. Die österreichische Haupt-
stadt ist noch heute ihr Lebensmittelpunkt. Barbara Wussow studierte an
der Akademie der Bildenden Künste in Wien Bühnenbild und Kostüm und
schloss mit dem Diplom ab. Ergänzend besuchte sie die Schauspielschule
Krauss, nahm Privatunterricht bei Prof. Susi Nicoletti und absolvierte di-
verse acting workshops bei Nina Foche in Los Angeles.

Ihr Schauspieldebüt gab sie im Theater in der Josefstadt in Wien. Einem
breiten Publikum wurde sie ab 1984 in ihrer Rolle als Lernschwester Elke
in der TV-Erfolgsserie "Die Schwarzwaldklinik" bekannt. Seitdem hat sie
in zahlreichen Spielfilmen und TV-Serien mitgespielt, aber auch auf Thea-
terbühnen in München, Hamburg, Düsseldorf, u.a. sowie bei Lesungen ihr
Können gezeigt.

Im Frühjahr 2018 ist sie in der ZDF-Erfolgsserie "Das Traumschiff" zu se-
hen: Als festes Crew-Mitglied hat sie die Rolle der Hoteldirektorin "Hanna
Liebhold" übernommen. Seit 1990 ist Barbara Wussow mit ihrem Schau-
spielkollegen Albert Fortell verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, Niko-
laus (geb. 1998) und Johanna (geb. 2005).
 

Factsheet Magnesium

In Deutschland leiden viele Menschen unter Magnesiummangel. Die Natio-
nale Verzehrstudie II ergab, dass jeder Vierte in Deutschland über die Er-
nährung zu wenig Magnesium zu sich nimmt. Die Deutsche Gesellschaft für
Ernährung rät zu einer Menge von 300 bis 400 Milligramm Magnesium pro
Tag.

Sportler, aber auch Menschen, die unter starkem Stress stehen, eine Diät
machen, Schwangere, Stillende und Diabetiker haben ein erhöhtes Risiko
für ein Magnesiumdefizit.

Eine Unterversorgung kann sich durch nächtliche Wadenkrämpfe, aber auch
durch Muskel- und Lidzucken, Verspannungen im Bereich von Schultern,
Rücken oder Nacken, Konzentrationsschwäche und eine erhöhte Reizbar-
keit bemerkbar machen. Was viele nicht wissen: Eine Magnesium-Unter-
versorgung kann sogar Herzrhythmusstörungen begünstigen. Und Unter-
suchungen belegen: Auch Patienten mit Migräne und Fibromyalgie haben
oft Magnesiummangel.

Entscheidet man sich für eine Magnesiumzufuhr, sollte man das Mineral
idealerweise in Form von organischem Magnesiumcitrat zu sich nehmen,
denn das kann unser Körper besonders gut aufnehmen (z.B. Magnesium-
Diasporal, erhältlich als Trink- oder Direktgranulate und Lutschtabletten,
in der Apotheke). Um die Magnesiumspeicher wieder aufzufüllen, empfeh-
len Experten eine mehrwöchige Kur (4-6 Wochen). Noch mehr Informatio-
nen erwünscht? Dann schauen Sie einfach unter http://diasporal.de

Seit 1998 werden von der web & type (gegründet in Weiden) Amberg die aktuellsten Trends, die neuesten Infos,
die besten Tipps  in redaktioneller Verantwortung der WR-O WirtschaftsRedaktion Oberpfalz veröffentlicht

Herausgeber

Manfred Gebhardt
Hauerstraße 24
92224 AMBERG

WR-O Magazin seit 1998

Die Aktuellsten Trends
Die Neuesten Infos
Die Besten Tipps

Die Anzeige seit 1998

Die Anzeige | Weiden Kleinanzeigen
Die Anzeige | Deutschlandanzeigen

Die Anzeige.info | Magazin

facebook

Die Anzeige
auf facebook

da-logo351All rights reserved: Die Anzeige © Manfred Gebhardt, 92224 Amberg,
Hauerstraße 24  - 1998 - 2018
- e-Post manfred.gebhardt@dieanzeige.info

WR-O Magazin   Kultur   Freizeit & Reisen   Lebensart   Mode & Beauty   Gesund & Fit   medi   Antistress   Fit Reisen   Basica   TCHIBO   Essen&Trinken   Bauen   Wohnen   Garten   Motorwelt   Technik&Energie   Dienstleister   Vorsorge   Impressum   WR-O Statistik 

Manfred Gebhardt Wirtschafts
Redaktion Oberpfalz, Amberg

www.dieanzeige.de:

DieAnzeige-Oberpfalz2018

Kostenlose  gewerbliche
 & private Anzeigen
 

medi_weihnachten_12-17

Ursula
Thomé:

Flower-
Power
am Bein

Ursula Thomé ge-
wann den medi-
ven® Flachstrick-
Kreativwettbe-
werb für das
neue Fashion-Ele-
ment. Der Preis: 

PR-Gateway-mv550-PR-UrsulaThome-u-CaroSprott-IMG-2402

Ein Shopping-Tag  -   weiterlesen

epr-wochenendtripps_lv0118

Das Gute liegt so nah

naturpark_hassberge_7-18_02

Bad Königshofen lockt mit ver-
wunschener Natur und Erho-
lungsangeboten
weiterlesen

Gruner und Jahr

SPA AWARDS 2019 -
Start der Bewerbungsphase

Sechs Kategorien stehen zur
Auswahl | Bewerbungszeitraum
endet am 14. September 2018 |
Preisverleihung findet am 30.
März 2019 in Baden-Baden
statt
weiterlesen

 WR-O Tipp

Bunte Farbtupfer und guter Wetterschutz

klaiber_bild1Foto-djdKlaiber-Sonnen--und-Wetterschutztechnik1

So bleiben Garten und
 Terrasse bis weit in den
 Herbst hinein eine Freude
 
weiterlesen

Thomas Sabo1

THOMAS SABO feiert Herbst/Winter-Kollektion 2018 mit Event in Berlin

THOMAS%20SABO_Press%20Cocktail_China%20Club_Berlin_HW18_Barbara

Zur Einführung der Herbst/Winter-
Kollektionen 2018 lud die Schmuck-
und Uhrenmarke THOMAS SABO
weiterlesen

Blumenbüro

Blühender Glücksbringer beeindruckt mit Farbvielfalt

Blumenbouquet%20mit%20der%20Wei%DFen%20Lilie1

Die Lilie wird zur floralen Sommer-
königin
weiterlesen